Mountainbikes im Breitensport

Das Dirt Bike als Sportgerät

Die Gemeinde der Profisportler im Dirt Bike ist in Europa sehr überschaubar. Dirt Biker können ihr Fahrrad auch nicht wirklich zur Fortbewegung oder anderen Sportarten nutzen, was durch die Bauweise dieser Räder bedingt ist.

Da Dirt Bikes mit einen kleineren Rahmen gebaut werden, sind längere Fahrten damit sehr beschwerlich. Diese Räder werden fast ausschließlich für die sogenannten Dirt Jumps genutzt. Daher werden sie auch nur mit einer Bremse gebaut und verzichten auf jegliches andere Zubehör, was bei den vorgeführten Kunststücken und Tricks stören könnte und das Rad unnötig schwer macht.

Bei dieser in Europa nicht sehr verbreiteten Sportart werden mit den Rädern Sprünge von kleinen Rampen, Erdhügeln, oder anderen Objekten aus gesprungen, wobei der Sprung selbst ein Kunststück ist, oder der Fahrer während des Sprungs besondere Figuren oder Kunststücke zeigt. Je spektakulärer die gezeigten Kunststücke sind, desto mehr Anerkennung erhält der Dirt Biker innerhalb der Szene und bei Wettbewerben dafür.

Obwohl dafür auch häufig BMX Fahrräder genutzt werden, gehört diese Sportart zum Mountainbike-Fahren und das Dirt Bike ist das korrekte Sportgerät dafür. Zwar gibt es insgesamt nur sehr wenige wirklich aktive Sportler, aber das Dirt Bike und der Dirt Jump haben eine große Fangemeinde und um diese Sportart hat sich eine eigene Szene entwickelt, die viele Aspekte rund um das Dirt Bike pflegt. So gibt es zahlreiche Filme zum Dirt Bike und Dirt Jump, was deren Popularität erheblich gesteigert hat. Einige der bekanntesten Filme zu diesem Sport sind:

  • New World Disorder
  • Where The Trail Ends
  • The Collective
  • Action Heroes
  • From The Inside Out
  • Not Bad
  • Not (Two) Bad
  • Strength in Numbers

Dass sich die Dirt Bikes und auch der Dirt Jump jedoch deutlich von allen anderen Formen der mit Mountainbikes ausgeführten Sportarten unterscheiden, nehmen Mountainbike-Fahrer die Dirt Biker nicht wirklich ernst und sehen die Dirt Jumps nicht als ernstzunehmenden Sport an. Dies führt zu einer gewissen Außenseiterrolle der Dirt Biker, die sich auch daher immer wieder dem BMX-Sport zugewandt haben.